SOCIAL WALK

WANN? 

April: 30.4. 12h00 & 13h00 (AUSGEBUCHT)

Mai: 14.5. 14h00 & 15h00 und 28.5. 14h00 & 15h00

Juni:

Juli:

August: Keine Social Walks

WO?

Wird Ihnen per Email mitgeteilt.

FÜR WEN?

Für alle Hunde die in der Hundeschule wenigstens die Welpenschule gemacht habe oder die Basics in Einzelstunden oder im Gruppenkurs gelernt haben. 

Maximal 5 Hunde pro Gruppe. 

Es kann vorkommen, dass die Gruppen von 14h00 und 15h00 zusammengelegt werden, wenn nicht genügend Einschreibungen vorliegen. 

PREIS:

26 Euros

WIE ANMELDEN?

Bitte eine Email schreiben an info@nicedogs.lu

Sie bekommen dann den Link zum Online Agenda. 

WAS IST EIGENTLICH EIN SOCIAL WALK?

Hinter dem Begriff verbirgt sich schlichtweg ein Lernspaziergang, der einen besonderen Fokus auf die Anwesenheit der anderen Hunde legt.
Dafür trifft sich eine kleine Gruppe Mensch-Hunde- Teams und geht mit sicherem Abstand gemeinsam spazieren. Die Hunde bleiben meistens an der Leine und ein Nahkontakt oder direkte Interaktion ist nicht das primäre Ziel. Die Menschen sind hierbei dafür verantwortlich die Situation so zu gestalten, dass die Hunde dies ungestört üben können und sich dabei wohl und sicher fühlen. Die Hund-Mensch-Interaktion wird für diesen Zweck auf ein Minimum zurückgeschraubt.

WELCHER ZWECK WIRD DAMIT VERFOLGT?

Die Hunde sollen lernen sich in Anwesenheit von anderen Hunden auch wieder mit der Umwelt beschäftigen zu können und Umwelterkundung zu zeigen.
Artgenossen in ihrem Umfeld zu ertragen und nicht als bedrohlich zu empfinden.

- sich ohne Druck mit anderer Hunden auseinandersetzen, sie zu beobachten, die Geruchsspuren zu untersuchen und sich dabei eigenständig zu entspannen

- ihre Kommunikation (wieder) voll einzusetzen und zugleich die der anderen zu lesen

- sich freundlich und höflich anderen anzunähern und eigenständig die vom Anderen benötigten Abstände einzuhalten

Doch natürlich lernt auch der Mensch:

- die Körpersprache des Hundes besser zu lesen

- zu erkennen, wovon Erfolg in einer Hundebegegnung abhängig ist

- sich selbst zu entspannen, wenn andere Hunde anwesend ist

- seinem Wissen und seinem Hund vertrauen

- seinem Hund ein Stück Kontrolle zurück zu geben

- sich selbst zurück zu nehmen